· 

Pasteurella multocida

Seit einigen Wochen haben Cadoc und Ilay (somit auch wir erwachsenen Menschen) mit einem ekelhaften Bakterium zu tun. Die Rede ist von Pasteurella multocida.

Bei beiden Hunden verursacht es schlimme Ohrenentzündungen.

Was ich bis dato nicht wusste, ist, dass diese Bakterien "Bewohner" auf den Schleimhäuten vieler Tiere sind. Das macht die Behandlung zu einer großen Herausforderung.

Trotz vorbildlicher Antibiotika-Gabe kam es zur Reinfektion. Mein Dilemma ist, dass Cadoc als Welpe ein schlimmes Trauma, verursacht durch eine tierärztliche Behandlung, erlebt hat und nicht einmal wir, als seine Vertrauenspersonen, eine Chance haben, an ihn heranzukommen.  Alle Desensibilisierungsversuche waren wirkungslos.

Nun haben wir vergangene Woche einen Maulkorb besorgt und unser Glück damit versucht. Keine gute Idee. Was unternimmt man allerdings nicht alles, um seinem Tier zu helfen! Zumal ich weiß, wie gefährlich diese kleinen Biester sind.

Ilay hat mittlerweile auch überhaupt keine Lust mehr, sich etwas in die Ohren kippen zu lassen. Denn bevor mit dem lokalen Antibiotikum behandelt werden kann, muss etwa 30 min. zuvor ein Ohrreinger angewendet werden. Wir schwitzen zurzeit Blut und Wasser.

Bei Cadoc: null Chance!

Morgen müssen wir in die Tierarztpraxis fahren. Ein Drama, denn: Unsere Tierärztin, die normalerweise zu uns nach Hause kommt und in der vertrauten Umgebung behandelt, ist krank. Wenigstens hat sie uns den wertvollen Hinweis gegeben, dass es ein Medikament Namens "Osurnia" gibt, das nur 1 x wöchentlich ins Ohr verabreicht wird. Zuvor wird der Gehörgang gründlich gereinigt. Die ganze Prozedur wird nach einer Woche wiederholt. Mir ist nicht wohl dabei, dass die Behandlung bei Cadoc unter Sedierung erfolgen muss, aber wir haben keine andere Möglichkeit. Deshalb hoffe ich inständig, dass danach Ruhe ist!

Inzwischen verabreiche ich Schmerz- und Naturheilmittel. Letztere unterstützen das Immunsystem. 

Hat jemand Erfahrung(en) mit diesem Keim und kennt das eine oder andere Wundermittel?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0